Softwareentwickler (m/w/d)

Werde Teil unseres Teams! - Softwareentwickler (m/w/d)

Hast Du Lust, gemeinsam mit uns unsere Solution APOLLO zur Nummer 1 Plattform für Unternehmenssteuerung zu machen?

Dafür suchen wir Dich als Softwareentwickler (m/w/d).

Das erwartet Dich:

Was für Virtivity spricht:

Was Du mitbringen solltest:

Schicke uns deine Bewerbung gerne an post@virtivity.de 

Praktikant in der Webentwicklung (m/w/d)

Werde Teil unseres Teams! - Praktikant in der Webentwicklung (m/w/d)

Hast Du Lust, gemeinsam mit uns unsere Solution APOLLO zur Nummer 1 Plattform für Unternehmenssteuerung zu machen?

Wir suchen Dich als Praktikant in der Webentwicklung (m/w/d) für die Entwicklung eines visuellen Charttools in unserem Frontend.

Dafür bieten wir ein bezahltes Praktikum (mind. 4 Monate) mit flexiblem Arbeitsort (Remote Work) und lokalen Teamtreffen. Wir unterstützen Dich dabei, praktische Erfahrungen zu sammeln und Dein Know-how zu vertiefen und zu verbreitern. Dazu wird Dich über die Praktikumsdauer ein Mentor begleiten und fördern.

Was Du mitbringen solltest:

Schicke uns deine Bewerbung gerne an post@virtivity.de 

(Senior) Consultant (m/w/d) im Bereich IBM Planning Analytics (TM1)

Werde Teil unseres Teams! - (Senior) Consultant (m/w/d) im Bereich IBM Planning Analytics (TM1)

Hast Du Lust, gemeinsam mit uns unsere Solution APOLLO zur Nummer 1 Plattform für Unternehmenssteuerung zu machen?

Dafür suchen wir Dich als (Senior) Consultant (m/w/d) im Bereich IBM Planning Analytics (TM1).

Das erwartet Dich:

Was für Virtivity spricht:

Was Du mitbringen solltest:

Schicke uns deine Bewerbung gerne an post@virtivity.de 

BARC Big Data & AI World Frankfurt Mai 2022

Big Data & AI World – die größte Konferenz für BI & Analytics

Virtivity im Finale des Startup Awards - Jede Stimme zählt

Wichtige Informationen zum Event

Kurzbescheibung des Events

Warum Sie uns treffen sollten

Besuchen Sie uns auf der diesjährigen BARC BIG DATA & AI WORLD am Stand SA04 und erhalten Sie einen direkten Einblick in die grenzenlosen Möglichkeiten von APOLLO. Mit unserer individuell anpassbaren Lösung für Unternehmenssteuerung haben Sie Ihre wichtigsten Kennzahlen auf einem Blick und können schnell die bestmöglichen Entscheidungen für Ihr Unternehmen treffen.

FINALIST – STARTUP AWARD

Robert Hartl und Marco Becker, geschäftsführende Gesellschafter von Virtivity, treten am 11.05.2022 um 12:05 bis 12:15 Uhr im Finale des diesjährigen Startup Awards an. Im Advanced Analytics & BI Theatre gibt es für Sie unseren spannenden Vortrag mit Einblicken in unsere Lösung APOLLO für integrierte Unternehmenssteuerung. Der Gewinner wird vom Publikum vor Ort im Anschluss an die Beiträge der Finalisten gewählt.  – Wir freuen uns über Ihre Stimme!

Created with Sketch.

PARTNEREVENT – VALANTIC April 2022

Effizienz, Effektivität & Geschwindigkeit durch eine agile, integrierte Unternehmensplanung

Innovative Unternehmensplanung der Zukunft – Das Ende der Datensilos

Wichtige Informationen zum Event

Kurzbescheibung des Events

Unsere Expertin Nicole Schuld zeigt Ihnen gemeinsam mit Martin Vierrath (valantic) die Lösung APOLLO live im System und beantwortet im Anschluss Ihre Fragen. Erfahren Sie, wie Sie die Performance Ihrer Unternehmenssteuerung auf ein neues Level heben und bestehende Datensilos beseitigen. Eine besonders große Rolle spielt hierbei auch die Reduzierung der bisherigen Fehleranfälligkeit und wie diese durch eine integrierte, hochflexible und zeitgleich standardisierte Lösung vermieden wird.

Sie wollen mehr wissen? Kontaktieren Sie uns:

Created with Sketch.

Der APOLLO SAP Connector – Verbinden Sie zwei Welten miteinander!

SCHNELLIGKEIT UND SICHERHEIT MIT ODATA - Apollo SAP Connector

Schnell, einfach und ausfallsicher!

Verschiedenste Vorsysteme innerhalb eines Unternehmens sind heutzutage der Standard, was für viele Unternehmen eine enorme Herausforderung darstellt. Neben der jeweiligen Systemintegration müssen häufig auch komplexe und teure Schnittstellen für einen regelmäßigen Datenaustausch implementiert und überwacht werden – damit ist jetzt Schluss!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bringen Sie zwei Welten zusammen – wir zeigen Ihnen wie es geht!

Mit dem APOLLO SAP Connector können Sie mit Leichtigkeit eine direkte, lesende und schreibende Verbindung zwischen ihrem IBM Planning Analytics with Watson System und ihrem SAP-BW oder SAP-ERP herstellen.

 

Wie der APOLLO SAP Connector funktioniert und welche Mehrwerte er Ihrem Unternehmen bietet, lesen sie hier:

Sie wollen mehr wissen? Kontaktieren Sie uns:

Philipp Krauleidies
Head of Sales
Philipp.Krauleidies@virtivity.de

Created with Sketch.

Der APOLLO SAP Connector – Effizienz auf höchstem Niveau

Der APOLLO SAP Connector erhöht durch konsequente Vernetzung die Unternehmenseffizienz

Unternehmen müssen in einem globalisierten Unternehmensumfeld effizient agieren. Effizienz bedeutet im Unternehmenskontext vor allem, das Richtige zu tun, um zielorientiert und ressourcenschonend das Optimum zu erreichen. Vernetzte Software ist ein wesentlicher Schlüssel zu mehr Effizienz. Vor allem im Bereich Business Analytics sind Unternehmen darauf angewiesen, ihre Unternehmensplanung flexibel und professionell aufzubauen, um auf Herausforderungen vorausschauend reagieren zu können.

Mit APOLLO by Virtivity nimmt eine vorausschauende Finanzplanung und eine integrierte Unternehmensplanung „Fahrt auf“ und wird effektiver und professioneller. APOLLO basiert auf IBM Planning Analytics with Watson (TM1), dem Planungs- Budgetierungs- und Analysetool für KMU und global agierende Konzerne. Apollo stellt unter anderem sicher, dass alle IST- und Plandaten, Top-Down-Vorgaben und Bottom-up-Planungen sowie weitere Parameter an einem Ort gebündelt werden können. Auf diese Weise können durchdachte Planungs- und Analyseprozesse aufgebaut werden, die viele Vorteile gegenüber manuellen Planungen mit Excel & Co. haben.

Bisherige Verbindungen ohne SAP Connector

Mit dem APOLLO SAP Connector erhalten APOLLO-Anwender jetzt einen zusätzlichen Mehrwert. Konzerne und KMU, die APOLLO als Corporate Performance System einsetzen, können mit dem Connector in wenigen Schritten eine lesende und schreibende Verbindung zwischen ihrem IBM Planning Analytics with Watson und SAP herstellen. Die Daten werden in diesem Fall automatisiert, mit höchsten Sicherheitsstandards und ohne Zwischenspeicherung von und zu SAP übertragen.

Dieser Artikel erklärt praxisorientiert, wie der APOLLO SAP Connector funktioniert, welche Mehrwerte er in der täglichen Praxis bietet und warum es zielführend ist, Ihr SAP-System und APOLLO über den Connector zu vernetzen.

Der APOLLO SAP Connector – Mehrwerte, die begeistern

Mit dem APOLLO SAP Connector nutzen Anwender eine leistungsfähige, robuste, ausfallsichere und in Bezug auf die Performance nachhaltige Schnittstelle. Bisher mussten SAP-Vorsysteme und IBM Planning Analytics with Watson über mehrere externe Schnittstellen kompliziert miteinander vernetzt werden. Dies führte häufig zu Fehlern und Ausfällen.

Im Gegensatz dazu stellt der APOLLO SAP Connector eine beidseitige und nahtlose Integration sicher. Dies erleichtert die Synchronisation zwischen APOLLO und SAP spürbar und erhöht die Funktionalität und Benutzerzufriedenheit. Auf diese Weise können Daten aus SAP in Echtzeit in APOLLO weiterverarbeitet, für Analyse- und Planungszwecke angewandt und zurückgespielt werden.

Zusammengefasst liegt es nahe und ist vor allem zielführend, die Vorzüge und Kernkompetenzen beider Systeme professionell zu nutzen und APOLLO und SAP über eine zuverlässige Schnittstelle zu verbinden. Dies ist mit dem SAP Connector unter anderem deshalb möglich, da er mit der modernen Standard-Schnittstellentechnologie OData einen schnellen und sicheren Übertragungsweg nutzt.  

Verbindungslösung mit dem SAP Connector

APOLLO SAP Connector – Schnelligkeit und Sicherheit mit OData

Die Abkürzung OData steht für „Open Data Protocol“ und bezeichnet ein http-basiertes Protokoll, das zwei kompatible Softwaresysteme, beispielsweise IBM Planning Analytics und SAP, miteinander vernetzt. Dieser enorme Mehrwert, der bei individuell programmierten Schnittstellen nicht gewährleistet werden kann, spart Zeit und Kosten und sichert Effizienz beim Datenaustausch zwischen APOLLO und dem SAP ERP-System, zum Beispiel S/4 Hana.

Neben Schnelligkeit gehört Datensicherheit in der heutigen Zeit aus guten Gründen zu den wichtigsten Anforderungen für Software und Schnittstellen. Cyber-Angriffe, Datendiebstahl und Internetkriminalität müssen aktuell zu den ernsthaftesten Herausforderungen gezählt werden, denen Unternehmen gegenüberstehen. Der SAP Connector nutzt aus diesem Grund zu jedem Zeitpunkt der Übertragung eine SSL-Verschlüsselung. Die Abkürzung SSL steht für „Secure Sockets Layer.“ Hierbei handelt es sich um ein spezifisches Protokoll, das zwischen SAP und APOLLO geschaltet wird und die Datenübertragung konsequent verschlüsselt.

Arbeitstisch mit vielen Laptops, Headsets, Handys und Co. - HERAUSFORDERUNGEN IN DER TÄGLICHEN UNTERNEHMENSPRAXIS ERKENNEN UND ABSTELLEN

Durch die professionelle Verschlüsselung können sensible personenbezogene HR-Informationen und viele weitere vertrauliche Unternehmensdaten diskret und DSGVO-konform übertragen werden. Die seit 25.05.2018 gültige Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) regelt unter anderem, dass personenbezogene Daten, zum Beispiel eine E-Mail-Adresse oder IP-Adressen in vernetzten Softwareapplikationen, ausschließlich nach den Grundsätzen in Artikel 28 DSGVO übertragen werden dürfen.

Mit dem APOLLO SAP Connector werden alle DSGVO-Bestimmungen eingehalten, da der Connector während der verschlüsselten Übertragung keinerlei Daten zwischenspeichert. Diese Form der direkten und gleichzeitig SSL-gesicherten Datenübertragung garantiert, dass der Austausch von vertraulichen Unternehmensinformationen zwischen SAP und APOLLO in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit höchsten Ansprüchen genügt.

Wie funktioniert der APOLLO Connector in der Praxis?

Die Nutzung des SAP Connectors in der Praxis gestaltet sich einfach und benutzerfreundlich. Die klar strukturierte Oberfläche garantiert, dass die beiderseitige Datenübertragung in wenigen Arbeitsschritten eingerichtet ist. Hierfür reichen die folgenden drei Schritte aus:

1. Konfiguration der Verbindung zwischen APOLLO und SAP

Im ersten Schritt müssen SAP und APOLLO über den Connector miteinander verbunden werden. Die einzelnen Informationen werden dabei verschlüsselt übertragen und können ausschließlich durch den APOLLO Connector dekodiert werden.

2. Mapping der Daten zwischen SAP und APOLLO by Virtivity

In einem zweiten Schritt muss ausgewählt werden, welche Daten transferiert werden sollen. Hierfür zeigt der APOLLO SAP Connector sowohl die Import- als auch die Export-Konfigurationen an. Jedes Element aus APOLLO kann dabei auf ein Feld in SAP konditioniert werden. Dies geschieht über Drop-Down-Felder und eine übersichtliche Datenmaske. Neben einzelnen Datenfeldern können ebenso mehrere Felder aus APOLLO in einem neuen SAP-Feld zusammengefasst werden. Zum Beispiel könnte das SAP-Feld „CalMonth“ (Kalendermonat) aus den Dimensionen „Year“ und „Month“ in APOLLO gespeist werden.

3. Überprüfen der Konfiguration und Datenübertragung

Bevor die eigentliche Übertragung beginnt, wird die Konfiguration nochmals systemseitig überprüft, damit alle Daten korrekt übertragen werden können.

Die Anzahl von Importen und Exporten ist im APOLLO SAP Connector nicht limitiert. Abhängig vom Anwendungsfall und der Größe der Datenübertragung können die Import- oder Exportprozesse parallel oder nacheinander ablaufen. Bei einer Integration können User beider Systeme ohne Beeinträchtigung ihrer Arbeit nachgehen, während im Hintergrund Daten ausgetauscht werden. Der SAP Connector kann zusätzlich automatisiert werden, sodass die Verbindung und die Übertragung von Daten in beide Richtungen z.B. zeitgesteuert möglich ist.

Feldzuordnungen, Individualisierung und nachhaltige Kostenersparnis

Ein weiterer Vorteil der SAP-Schnittstelle von APOLLO ist die Möglichkeit, einzelne Felder direkt zu gruppieren und zu fixieren. Auf diese Weise können beispielsweise Kosten für spezifische Unternehmensevents einem speziellen Budgetbereich oder Wirtschaftsjahr zugeordnet werden. Diese Option sorgt für größtmögliche Transparenz und Übersichtlichkeit. Neben der schnellen Datenübertragung und der Möglichkeit, äquivalente Daten in allen wichtigen Softwareapplikationen zu nutzen, entstehen zwei weitere Vorteile.

Mit dem Einsatz des SAP Connectors ist es nicht notwendig, essenzielle Unternehmensinformationen und Daten in verschiedene Softwareapplikationen einzuarbeiten. Neben der Minimierung typischer Eingabefehler, die zu Fehlanalysen oder Redundanzen und Dubletten führen können, sind gleichzeitig hohe Kosteneinsparungen möglich, die bei der manuellen Datenkontrolle oder für die mehrfache Dateneingabe entstehen würden.

Darüber hinaus kann der APOLLO Connector als spezifische Softwarelösung an die Gegebenheiten von Unternehmen angepasst werden, falls die Standardlösung nicht ausreichend ist. Durch die Möglichkeit, die Transformation von Daten zu individualisieren, entsteht ein hoher Effizienzgewinn bei geringeren Kosten.

Zusammenfassung: Mit dem APOLLO SAP Connector effizienter vernetzt arbeiten

Unternehmen stehen heute mehr denn je vor vielfältigen Herausforderungen und unter einem globalen Wettbewerbsdruck. Effiziente Prozesse, eine durchdachte Finanz- und Unternehmensplanung und modernste und vernetzte Software sind essenziell, um sich gegenüber Mitbewerbern durchzusetzen und sich in einem globalisierten Wettbewerbsumfeld zu behaupten.

Mit dem APOLLO SAP Connector erhalten Unternehmen aller Größenordnungen eine flexibel anwendbare, einfach zu implementierende und sofort einsatzbereite Schnittstellentechnologie für SAP und IBM Planning Analytics by Watson. Da der APOLLO SAP Connector die zukunftssichere OData-Schnittstelle nutzt, können Daten aus SAP effizient mit APOLLO vernetzt werden.

Mit dem APOLLO Connector haben Unternehmen alle Trümpfe in der Hand, um Controlling-Prozesse zu beschleunigen, Geschäftsprozesse in einer integrierten Umgebung zu betreiben, Änderungen an ihrer operativen oder strategischen Planung vorzunehmen und ihre vorausschauenden Projektionen in unterschiedlichen Szenarien gegenüberzustellen. Spezifische Daten können über eine Standardschnittstelle aus dem jeweiligen SAP-System extrahiert und in IBM Planning Analytics übernommen werden. Nach Abschluss der Unternehmensplanung können die Daten aus APOLLO auf Knopfdruck zurück an SAP transferiert werden. Dubletten, Redundanzen und die doppelte Dateneingabe gehören mit dem SAP Connector der Vergangenheit an.

Fazit:  Mit dem APOLLO SAP Connector können „beide Welten“ wirkungsvoll und stringent miteinander vernetzt werden. So entsteht ein nachhaltiger Wettbewerbsvorteil bei maximaler Flexibilität und höchster Datensicherheit.

IBM Ecosystem Award 2021

Auszeichnung für Virtivity

Virtivity erhielt heute den „IBM Award Social Engagement"

Das diesjährige IBM Partner Kick-off Event DACH fand heute in digitaler Form statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde Virtivity mit dem IBM Ecosystem Award 2021 in der Kategorie „IBM Award Social Engagement“ ausgezeichnet.

Die Auszeichnung wurde Virtivity von Marco Braun, Vice President IBM Partner Ecosystem DACH überreicht – die Freude über die Wertschätzung unserer Arbeit ist riesig! Gleichzeitig ist die Auszeichnung ein Ansporn für das kommende Jahr 2022! Über Neuigkeiten zu unserer Planungslösung „APOLLO“ auf Basis von IBM Planning Analytics (TM1) halten wir Sie weiterhin über Linkedin und unsere Website auf dem Laufenden! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit der IBM.

Auszeichnung IBM Ecosystem Award 2021 in der Kategorie "IBM Award Social Engagement"

Ihr Ansprechpartner bei Virtivity GmbH

Philipp Krauleidies
Head of Sales
Philipp.Krauleidies@virtivity.de

Created with Sketch.

Pressemitteilung: APOLLO für eine bessere Unternehmenssteuerung mit valantic und IBM

Pressemitteilung: "Apollo für eine bessere Unternehmenssteuerung mit VALANTIC und IBM"

Apollo für eine bessere unternehmenssteuerung mit Valantic und IBM

Gemeinsam stark durch Partnerschaft

Virtivity GmbH und valantic Business Analytics GmbH schließen eine neue strategische Partnerschaft.

Wir freuen uns, mit der valantic einen neuen strategischen Partner in unsere Partnerlandschaft aufnehmen zu können. Zukünftig setzt valantic auf APOLLO und bestehende digitale Prozesslösungen, mit denen Kunden strategische Vorteile gegenüber ihrem Wettbewerb erzielen.

Sie verbinden dafür technologische Kompetenz mit Branchen-Know-how. Gemeinsam bilden wir zukünftig eine starke Einheit. Die ganze Pressemitteilung finden Sie unter unten stehender Verlinkung.

Auf gute Zusammenarbeit!

Sie wollen mehr wissen? Kontaktieren Sie uns:
Philipp Krauleidies
Philipp.Krauleidies@virtivity.de

Created with Sketch.